h1

Artikelempfehlung

August 11, 2011

…mangels Zeit nur ein kurzer, nahezu unkommentierter Verweis auf diesen Artikel.

Das kommt der Wahrheit über das Ausmaß des Desasters  zwar schon näher als viele andere Berichte, die Zahlen dürften aber z.T. immer noch geschönt sein, weil die einzelnen Länder z.T. sehr kreativ sind, wenn es darum geht, die Statistik zu schönen. Beispiel Schweden: Da sorgt die staatliche Ausbildungsfinanzierung, die wohlgemerkt grundsätzlich eine sehr lobenswerte Einrichtung ist, für positive Arbeitsmarktzahlen. Denn viele Menschen, die arbeiten möchten, bilden sich dann lieber jahrelang weiter, als zum Sozialamt zu gehen. Interessant wäre es ja, endlich objektive Zahlen darüber zu bekommen, wie viele Menschen, die arbeiten können und wollen, außerhalb des Arbeitsmarkts stehen oder unter prekären Bedingungen arbeiten. OK, das war doch ein Kommentar 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: